Impulse für Wissen

publikum_bbv.jpg


Foto: © Prof. Dr. Stefan Jordan

Domhof-Voträge

Prof. Dr. Stefan Jordan
Astromisches Rechen-Institut am Zentrum für Astronomie der Universität Heidelberg

22. September 2018
Domhofsaal der Stadt Ladenburg, Ladenburg

Die Milchstraße: Neben den Sternen und Planeten bilden große Gas- und Staubmassen sowie die mysteriöse Dunkle Materie ihre wesentlichen Bestandteile. Doch so vertraut uns das nächtliche Himmelsfirmament ist – noch immer sind viele Forschungsfragen zu unserer Heimatgalaxie unbeantwortet. Um diesen Geheimnissen auf die Spur zu kommen, vermisst seit rund drei Jahren der Satellit „Gaia“ der European Space Agency akribisch unsere galaktische Nachbarschaft.

Ende April 2018 erschien der zweite sogenannte „Gaia-Katalog“: In ihm sind mit extrem hoher Präzision die Positionen, Entfernungen und Bewegungen sowie die Helligkeiten und die Farben von mehr als 1,3 Milliarden Sternen enthalten. Dieses neu gewonnene Wissen stellt eine bedeutsame Quelle für nahezu sämtliche Forschungsfelder der Astrophysik dar. In seinem Vortrag erläutert Stefan Jordan einige Höhepunkte der aktuellen Gaia-Mission und zu welch grundlegenden Erkenntnissen diese Satelliten-Messungen im Weltraum führen.

Am 22. September um 19 Uhr spricht Prof. Dr. Stefan Jordan vom Astromischen Rechen-Institut am Zentrum für Astronomie der Universität Heidelberg im Domhofsaal, Hauptstraße 9, 68526 Ladenburg über das Thema „Eine Inventur des Sternenhimmels – Über die Vermessung der Milchstraße durch den Gaia-Satelliten“.

Zur Person:

Prof. Dr. Stefan Jordan promovierte und habilitierte nach Forschungsaufenthalten u.a. in den USA, an der Universität Kiel. Seit 2014 ist Jordan außerplanmäßiger Professor am Astronomischen Rechen-Institut des Zentrums für Astronomie der Ruperto Carola. Seine Forschungsgebiete sind u.a. die Astrometrie, Sternatmosphären und Spätphasen der Sternentwicklung. Seit 2004 arbeitet er am Gaia-Projekt – etwa an der täglichen Qualitätskontrolle der Gaia-Daten, deren Visualisierung sowie ihrer Publikation mithilfe von Datenbanken.

Broschüre

[ zurück ]

Domhof-Vorträge

Einmal jährlich veranstaltet die Daimler und Benz Stiftung den „Vortrag im Domhof“. Dabei spricht ein herausragender Wissenschaftler über aktuelle Entwicklungen auf seinem Forschungsgebiet. Der Abendvortrag findet in Anschluss an das Jahrestreffen der Alumni- und Stipendiaten in Ladenburg statt. Der Vortrag dient als Plattform eines interdisziplinären Austauschs zwischen den jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie einer Diskussion mit der interessierten Öffentlichkeit.