Impulse für Wissen

carl-benz.jpg

Widerstandsfähigkeit gegenüber Stress und Burnout

Extreme emotionale Belastungen betreffen nicht nur den Einzelnen im Kreis seiner Familie, sondern wirken sich auf die gesamte Gesellschaft aus. Zwischen den Individuen gibt es jedoch enorme Unterschiede in der Fähigkeit mit Stressfaktoren umzugehen. Im Rahmen eines Förderprojekts der Daimler und Benz Stiftung werden sie genauer unter die Lupe genommen. Ein ganzheitliches Modell soll genetische und psychologische Variablen identifizieren und miteinander verbinden. Sind die Einflussfaktoren erkannt und definiert, können sie vorbeugend oder therapeutisch zur Resilienz gegenüber Stress und Burnout genutzt werden.

Weitere Informationen:

Resilienz gegenüber Stress und Burnout

Daimler und Benz Stiftung

Offenheit und Neugierde sind grundlegende Voraussetzungen für Entdeckungen. Die Daimler und Benz Stiftung verstärkt Prozesse der Wissensgenerierung mithilfe zielgerichteter Stimuli. Im internationalen Umfeld stellt sie Ressourcen für Forschung und Wissenschaft zur Verfügung. Ihr jährlicher Förderaufwand beträgt derzeit etwa drei Millionen Euro. Mit einem Vermögen von rund 125 Millionen Euro zählt die operativ tätige Stiftung zu den größten Deutschlands.

Die Daimler und Benz Stiftung orientiert sich an klaren Wertvorstellungen. Sie konzentriert sich auf die Förderung junger Wissenschaftler, fachübergreifende Kooperationen sowie Forschungsinhalte aus den unterschiedlichen Disziplinen. Die Daimler und Benz Stiftung schafft einen Raum für den Diskurs und Dialog von Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft. Der Austausch lässt unkonventionelle Ansätze entstehen und Ideen wachsen: Wissen mit nachhaltiger Wirkung für den Menschen.