Impulse für Wissen

carl-benz.jpg

Aktuelles: Heterodoxie im Haus Huth

Prof. Dr. Günther Ortmann
Heterodoxie im Haus Huth
Parasiten des Zweifels – „Merchants of Doubt“ und die Sehnsucht nach Gewissheit

Prof. Dr. Günther Ortmann

22. Oktober 2018
Haus Huth, Berlin

Das Lob des Zweifels wird heute allenthalben gesungen. Zweifel hat aber auch eine dunkle Kehrseite: Dies musste Angela Merkel mit ihrem „Wir schaffen das!“ erleben, dessen ursprüngliche Wirkkraft durch andauernde Zweifel unterminiert wurde. „Zweifel kann lähmen, und das ist nicht nur eine Sache rationalen Denkens“, so der Organisationsforscher Günther Ortmann.


Aktuelles - 18. Innovationsforum

NAME
18. Innovationsforum
Organisierte Kreativität – Offenheit durch Geschlossenheit

05. November 2018
Haus Huth, Berlin

Im Fokus des 18. Innovationsforums stehen interorganisationale Allianzen und Netzwerke, aber auch regionale Cluster und professionelle Communities. Die im Berliner Haus Huth stattfindende Veranstaltung wird sich vor allem mit dem Verhältnis zwischen der Forderung nach Öffnung solcher Innovationsprozesse („Open Innovation“) einerseits sowie deren sach- und zeitgerechter Schließung andererseits auseinandersetzen.


Die Macht der Viren – Feinde, Weggefährten und Nützlinge

Youtube Thumbnail
Neuer Podcast
Die Macht der Viren – Feinde, Weggefährten und Nützlinge

Der Vortrag wurde von Prof. Dr. Hans-Georg Kräusslich, Zentrum für Infektiologie, Virologie Universität Heidelberg, im Rahmen der Veranstaltung „Dialog im Museum” der Daimler und Benz Stiftung am 27. September 2018 im Mercedes Benz Museum in Stuttgart gehalten.


Eine Inventur des Sternenhimmels – Über die Vermessung der Milchstraße durch den Gaia-Satelliten

Youtube Thumbnail
Neuer Podcast
Eine Inventur des Sternenhimmels – Über die Vermessung der Milchstraße durch den Gaia-Satelliten

Der Vortrag wurde von Prof. Dr. Stefan Jordan, Astronomisches Rechen-Institut am Zentrum für Astronomie der Universität Heidelberg, im Rahmen der Veranstaltung „Vortrag im Domhof” der Daimler und Benz Stiftung am 22. September 2018 in Ladenburg gehalten.


Aktuelles: Bertha Benz-Preis 2018

NAME
Bertha-Benz-Preis 
Bertha-Benz-Preis 2018

Erstmals – aufgrund herausragender Forschungsleistungen in einem sehr starken Feld an Mitbewerberinnen – wurde der Bertha-Benz-Preis im Jahr 2018 an zwei junge Wissenschaftlerinnen verliehen. Die Auszeichnung fand im Rahmen der Bertha-Benz-Vorlesung am 14. Juni 2018 im Science Tower der SRH Hochschule Heidelberg statt. 


Faszination Verschwörung – Geschichte und Wirkungen von Verschwörungstheorien

Youtube Thumbnail
Neuer Podcast
Faszination Verschwörung – Geschichte und Wirkungen von Verschwörungstheorien

Der Vortrag wurde von Prof. Dr. Michael Butter, Inhaber des Lehrstuhls für amerikanische Literatur- und Kulturgeschichte Universität Tübingen, im Rahmen der Veranstaltung „Dialog im Museum” der Daimler und Benz Stiftung am 19. Juni 2018 im Mercedes Benz Museum in Stuttgart gehalten.


Neuroroboter – Über künstliche Dummheit und natürliche Intelligenz

Youtube Thumbnail
Neuer Podcast
Neuroroboter – Über künstliche Dummheit und natürliche Intelligenz

Der Vortrag wurde von Dr. Florian Röhrbein, Lehrstuhl für Echtzeitsysteme und Robotik der TU München, im Rahmen der Veranstaltung „Dialog im Museum” der Daimler und Benz Stiftung am 22. Februar 2018 im Mercedes Benz Museum, Stuttgart gehalten.


Aktuelles: Stipendiaten 2018

NAME
Stipendiaten 2018
Stipendienprogramm für Juniorprofessoren und Postdoktoranden

 

Zwölf neue Stipendiaten fördert die Daimler und Benz Stiftung im Rahmen ihres Stipendienprogramms. Ziel des Förderprogramms für Postdoktoranden ist es, die Autonomie und Kreativität der nächsten Wissenschaftlergeneration zu stärken. Zwei davon konnten durch die Kooperation mit der Reinhard Frank-Stiftung vergeben werden.


Daimler und Benz Stiftung

Offenheit und Neugierde sind grundlegende Voraussetzungen für Entdeckungen. Die Daimler und Benz Stiftung verstärkt Prozesse der Wissensgenerierung mithilfe zielgerichteter Stimuli. Im internationalen Umfeld stellt sie Ressourcen für Forschung und Wissenschaft zur Verfügung. Ihr jährlicher Förderaufwand beträgt derzeit etwa drei Millionen Euro. Mit einem Vermögen von rund 125 Millionen Euro zählt die operativ tätige Stiftung zu den größten Deutschlands.

Die Daimler und Benz Stiftung orientiert sich an klaren Wertvorstellungen. Sie konzentriert sich auf die Förderung junger Wissenschaftler, fachübergreifende Kooperationen sowie Forschungsinhalte aus den unterschiedlichen Disziplinen. Die Daimler und Benz Stiftung schafft einen Raum für den Diskurs und Dialog von Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft. Der Austausch lässt unkonventionelle Ansätze entstehen und Ideen wachsen: Wissen mit nachhaltiger Wirkung für den Menschen.