Impulse für Wissen

drehschemellenkung.jpg

Der neue Nationalismus: Politik auf Kosten der jungen Generation?

Henrik Müller

15. Februar 2017

Vortrag von Prof. Dr. Henrik Müller im Mercedes-Benz Museum Stuttgart

Rund um den Globus ist ein heikler Trend erkennbar: Populisten gewinnen Wahlen. Die Rhetorik wird schriller, Grenzen schließen sich, selbst in Europa. Die internationale Verflechtung der Wirtschaft wird nach und nach zurückgenommen. Wir stehen am Beginn einer De-Globalisierung, die insbesondere für die offene deutsche Wirtschaft hochproblematisch ist, weil sie das bundesrepublikanische Geschäftsmodell infrage stellt. Es ist ungewiss, ob die exportorientierte Industrie, auf die sich dieses Land lange stützen konnte, auch künftig noch die tragende Säule des Wohlstands sein kann.

Presse-Information
Presse-Foto
zur Veranstaltung


Wie formen autonome Fahrzeuge die Städte der Zukunft?

AVENUE21

31. Januar 2017

Neues interdisziplinäres Forschungsvorhaben der Daimler und Benz Stiftung: „Das autonome Fahren wird die europäischen Städte entscheidend verändern“

Die Daimler und Benz Stiftung fördert das neue Forschungsprojekt „AVENUE21 – Autonomer Verkehr: Entwicklungen des urbanen Europa“. Ein interdisziplinäres Wissenschaftlerteam geht der Frage nach, wie sich europäische Städte durch das autonome Fahren entwickeln werden – und welchen Einfluss umgekehrt Stadtstrukturen auf die Entwicklung des autonomen Verkehrs nehmen.

Presse-Information
Presse-Foto 
zur Veranstaltung


Internet und seelische Gesundheit

TEXT

01. Dezember 2016

Neues interdisziplinäres Förderprojekt der Daimler und Benz Stiftung

Bahnbrechende technische Umwälzungen veränderten nicht nur die Alltagsabläufe und Gewohnheiten der Menschen, sondern auch deren Wahrnehmungen, Gefühle, Kommunikationsstrukturen und Selbstbild. Niemals zuvor jedoch wurde derart intensiv über die Auswirkungen auf die seelische Gesundheit einer solchen Entwicklung diskutiert wie nach der Einführung des Internets. Die Psychiatrie sollte bei dieser Diskussion – eigentlich – eine Expertenfunktion übernehmen. Gegenwärtig erweisen sich jedoch die meisten Urteile von Psychiatern und Psychologen mehr von der eigenen Haltung gegenüber moderner Technik als durch empirische Daten und wissenschaftliche Erkenntnisse geprägt.

Presse-Information
Presse-Fotos
weitere Informationen


Ist der Mensch ein biologischer Baukasten? Stammzellforschung zwischen Versprechung und Erfüllung

Prof. Dr. Anthony D. Ho

23. November 2016

Vortrag von Anthony Ho im Mercedes-Benz Museum

Die Versprechen klingen unglaublich: Ein neues Herz aus dem 3D-Drucker, in Schweinen wachsen humanverträgliche Nieren, künstliche Haut reift in Zellkulturen heran und kann auf Menschen transplantiert werden. Hat die regenerative Medizin einen neuen Jungbrunnen entdeckt und liefert in Zukunft beliebige Ersatzteile für den biologischen Baukasten Mensch? „Der Treiber hinter solchen Entwicklungen ist die Stammzellforschung“, erläutert Anthony Ho. „Doch inwieweit solche oft hochtrabende Versprechungen in der Praxis ankommen, das ist eine ganz andere Frage“.

Presse-Information
Presse-Fotos
zur Veranstaltung


Leben kann man nicht alleine: Die Körpermikroben von Mensch, Tier und Pflanze

Dr. Bernhard Kegel

08. November 2016

Vortrag von Dr. Bernhard Kegel im Mercedes-Benz Kundencenter Bremen

Wer bei „Symbionten“ oder „Holobionten“ an Kreaturen aus den Horror-Laboren Hollywoods denkt, liegt falsch. Jeder Mensch ist ein Holobiont, ein „ganzheitliches Lebewesen“, und lebt tagein, tagaus mit zahllosen Symbionten, also, wechselseitig voneinander profitierenden Lebewesen, zusammen – so die Erkenntnis einer weitgehend unbemerkten Gruppe von Mikrobiologen. Sie schicken sich an, unser biologisches Weltbild zu revolutionieren. Bislang waren Mikroben eher als Parasiten und Krankheitserreger verrufen. Mikrobiologen richten nun ihren Blick zunehmend auf die lebensnotwendige Bedeutung symbiotischer Gemeinschaften. In ihren Augen sind Lebewesen Superorganismen und stellen einen eigenen Lebensraum dar.

Presse-Information
Presse-Foto
zur Veranstaltung


Förderprogramm MINTernational

14. Oktober 2016

Hochschulen aus Bayern und dem Saarland als Internationalisierungstreiber von MINT-Fächern ausgezeichnet

Die Technische Universität München, die Technische Hochschule Deggendorf und die Universität des Saarlandes haben den „Best Perfomance Prize“ im Rahmen des Förderprogramms MINTernational gewonnen. Sie können die größten Fortschritte bei der Internationalisierung der Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) vorweisen. Das Förderprogramm MINTernational ist eine Initiative des Stifterverbandes gemeinsam mit dem Daimler-Fonds sowie der Daimler und Benz Stiftung.

Presse-Information


Volkssturm und Kehrwoche. Der Alltag des deutschen Rechts 1945

Benjamin Lahusen

13. September 2016

Vortrag von Benjamin Lahusen im Mercedes-Benz Museum

Noch im Februar 1945 schrieb Reichsjustizminister Otto Thierack an alle Gerichte, bei Feindannäherung erwarte er von seinen Behördenleitern, dass „in ihren Geschäftsbereichen in voller Ruhe” weitergearbeitet werde. Obwohl die Gerichte unter Personalmangel litten, nicht selten in zerstörten Gebäuden tagten und Akten teilweise verbrannt waren, gab es kurz vor Kriegsende kaum einen Fall, der für die Justiz zu unbedeutend gewesen wäre. Deutsche Gerichte fällten in dieser Zeit nicht nur die sattsam bekannten Todesurteile; auch Ehescheidungen, Nachbarschaftsstreitigkeiten oder Straßenverkehrsdelikte verhandelten sie mit stoischem Gleichmut weiter.

Presse-Information
Presse-Fotos
zur Veranstaltung


Leben im Exil oder: Haben Pflanzen Rechte? Eine andere Perspektive auf Botanische Gärten

Prof. Dr. Marcus Koch

07. September 2016

Öffentlicher Vortrag von Marcus Koch in Ladenburg

Sprechen wir über eingesperrte Lebewesen, so denken wir vielleicht zunächst an zoologische Gärten. Doch auch in botanischen Gärten werden Organismen, nämlich Pflanzen, seit Jahrhunderten "eingesperrt". Alleine in Deutschland kultivieren die Botanischen Gärten und ähnliche Institutionen zusammen etwa 50.000 Pflanzenarten. Zum Vergleich: Weniger als 4.000 einheimische Blüten- und Farnpflanzen kommen hierzulande natürlich vor.

Presse-Information
Presse-Fotos
zur Veranstaltung


Presse

Hier finden Sie Kontaktdaten der Ansprechpartner aus der Kommunikation, Presse-Informationen und Pressefotos sowie weitere Downloads der Daimler und Benz Stiftung.