Impulse für Wissen

roboter.jpg

Ökonomie und Innovation im Zeitalter von KI

Matthias Spielkamp

20. Innovationsforum

Wissenschaftliche Leitung: Matthias Spielkamp

04. November 2019
Haus Huth, Berlin

Künstliche Intelligenz (KI) ist ein Thema mit hoher Priorität für viele Entscheidungsträger nicht nur in Unternehmen, sondern auch im politischen Bereich. Vor diesem Hintergrund trafen sich rund 30 Manager, Wissenschaftler und Vertreter unterschiedlicher gemeinnütziger Organisationen zur Jubiläumsveranstaltung des Innovationsforums – es war die 20. Veranstaltung in dieser Reihe – um die Auswirkungen dieser Technologie zu diskutieren. In seiner Begrüßung wies Prof. Dr. Eckard Minx, Vorstandsvorsitzender der Daimler und Benz Stiftung, auf den Klärungsbedarf hin, der mit der Verwendung des Begriffs KI notwendig sei: Die Vorstellungen und Definitionen von KI, was sie ist und kann, gehen weit auseinander. 


Organisierte Kreativität – Vom Umgang mit Unsicherheit in kreativen Prozessen

Prof. Dr. Eckard Minx

19. Innovationsforum

Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. Jörg Sydow und Prof. Dr. Elke Schüßler

03. Juni 2019
im Haus Huth, Berlin

Im Fokus des dritten Innovationsforums zum Thema „Organisierte Kreativität“ stand die Frage nach der Rolle von Unsicherheit – sowohl innerhalb von Unternehmen als auch zwischen Organisationen. Weshalb diese Forschungsperspektive besondere Aktualität besitzt, erläuterte Prof. Dr. Eckard Minx, Vorstandsvorsitzender der Daimler und Benz Stiftung in seiner Begrüßung. „Wenn wir uns jene gewaltigen Umbrüche ansehen, vor denen beispielsweise die Automobilindustrie steht – Stichworte sind Autonomes Fahren sowie die Verbindung von Nachhaltigkeit und Ökologie mit der Entwicklung neuer, durch die Digitalisierung getriebener Mobilitätsmodelle – so erkennen wir, wie überlebensnotwendig es für Unternehmen geworden ist, den Umgang mit Unsicherheit aktiv und kreativ zu gestalten.“


Organisierte Kreativität – Offenheit durch Geschlossenheit?

Prof. Dr. Eckard Minx,

18. Innovationsforum

Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. Jörg Sydow und Prof. Dr. Elke Schüßler

05. November 2018
Haus Huth, Berlin

Um sich über aktuelle Erkenntnisse der Kreativitätsförderung bzw. -forschung auszutauschen, kamen am 5. November im Rahmen des 18. Innovationsforums rund 45 junge Wissenschaftler und Manager im Berliner Haus Huth zusammen. Geleitet wurde die ganztägige Zusammenkunft von Jörg Sydow, Professor für Betriebswirtschaftslehre (BWL) am Management-Department der Freien Universität Berlin sowie Elke Schüßler, Professorin für BWL und Vorständin des Instituts für Organisation der Universität Linz.

 


Organisierte Kreativitiät – Kreativitätsroutinen

Prof. Dr. Eckard Minx

17. Innovationsforum

Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. Jörg Sydow und Prof. Dr. Elke Schüßler

28. Mai 2018
Haus Huth, Berlin

Die Innovationskraft herausragender Organisationen und Unternehmern beruht auf der ebenso systematischen wie kalkulierten Nutzung einer besonderen Ressource. Nicht nur dem Geschäftsmodell amerikanischer High-Tech-Giganten wie Uber, Google, Amazon oder Facebook liegt sie zugrunde, sondern auch Firmen der „Old Economy“ wie etwa Siemens, Deutsche Bahn oder Großbanken benötigen diese heute dringender denn je. Und kein traditionsreicher Mittelständler und kein Start-up wird ohne sie einen erfolgversprechenden Weg in die Ökonomie der Zukunft finden. Kreativität: Ihre Förderung, ihre Erhaltung, ihre Nutzung, ihre Ummünzung in Geschäftsmodelle – alle diese Aspekte rücken zunehmend in den Fokus nicht nur der Industrie, sondern auch von Wissenschaft und Forschung. 


Tools revisited: Rationalität und Kreativität durch Management-Tools?

© Daimler und Benz Stiftung/Hillig

16. Innovationsforum

Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. Christian Gärtner

20. November 2017
Haus Huth, Berlin

Können Tools kreativer machen? Stellen sie das Gedächtnis und Rückgrat moderner Unternehmen dar, ohne deren ausgereifte methodisch-technische Handreichungen komplexe Organisationsprozesse heute gar nicht denkbar wären? Oder trifft nicht vielmehr das genaue Gegenteil zu: Sie entpuppen sich als Potemkinsche Dörfer der Rationalität, deren Hauptaufgabe darin besteht, Pseudologiken zu implementieren und Managern bei kritischen Entscheidungsprozessen lediglich eine Entlastungsfunktion anzubieten? Rund 35 junge Wissenschaftler und Manager trafen am 20. November im Berliner Haus Huth beim 16. Innovationsforum zusammen, um diese Fragen sowie über ihre eigenen Erfahrungen im Einsatz verschiedener Tools zu diskutieren.


Führung im Spannungsfeld der Digitalisierung – Wandel verantwortlich gestalten

15. Innovationsforum

Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr.-Ing. Sylvia Rohr

21. November 2016
Haus Huth, Berlin

In der Arbeitswelt zeichnen sich radikale Veränderungen ab. Bereits heute wird sichtbar, etwa im Rahmen der Mensch-Maschine-Interaktion, wie tiefgreifend und unumkehrbar jener Wandel ist, der durch die Digitalisierung angestoßen wurde. „Möchten wir diesen Prozess in seiner Dynamik begreifen, dann kann nicht allein das dahinterstehende Technologiemanagement im Fokus unseres Interesses stehen. Ebenso müssen wir nach den sozialen und psychologischen Konsequenzen dieser Entwicklung fragen“, so Prof. Dr. Eckard Minx,


Auf dem Weg in die digitale Arbeitswelt - Folgen für Arbeit und Gesellschaft

Dr. Andreas Boes

14. Innovationsforum

Wissenschaftliche Leitung: Dr. Andreas Boes

09. Mai 2016
Haus Huth, Berlin

Rund 40 junge Manager und Wissenschaftler kamen am 9. Mai im Berliner Haus Huth zusammen, um sich auf dem 14. Innovationsforum über Fachgrenzen hinweg zu Chancen und Risiken auszutauschen, welche durch die bevorstehende digitale Transformation der Arbeitswelt zu erwarten sind.


Disruptive Innovation – Digitalisierung und der Umbruch in der Wirtschaft

13. Innovationsforum

Wissenschaftliche Leitung: Dr. Andreas Boes

16. November 2015
Haus Huth, Berlin

Das Auftauchen disruptiver Innovationen sei in völlig anderer Weise zu charakterisieren als zahlreiche eher evolutive technische Weiterentwicklungen der Vergangenheit, betonte Prof. Dr. Eckard Minx, Vorstandsvorsitzender der Daimler und Benz Stiftung in seiner Begrüßung zum 13. Innovationsforum. „Strategien, die bislang verlässliche ökonomische Erfolge garantierten, tragen nicht mehr.


Eine neue Kultur im Umgang mit Scheitern

Reinhold Bauer

12. Innovationsforum

Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. Reinhold Bauer

20. April 2015
Haus Huth, Berlin

Zum zwölften Mal richtete die Daimler und Benz Stiftung das Innovationsforum. Im Fokus des Workshops, der am 20. April im Berliner Haus Huth stattfand, stand vor allem die persönliche Dimension des Scheiterns als gleichermaßen emotionale wie intellektuelle Herausforderung.


Die Produktivität des Scheiterns

11. Innovationsforum

Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. Reinhold Bauer

15. September 2014
Haus Huth, Berlin

Rund 50 junge Manager aus verschiedenen Branchen sowie Nachwuchsforscher unterschiedlicher wissenschaftlicher Disziplinen kamen am 15. September auf Einladung der Stiftung zu einem gemeinsamen Workshop im Berliner Haus Huth zusammen. Im Zentrum des 11. Innovationsforums stand eine zutiefst menschliche Erfahrung, die allerdings nicht nur Individuen, sondern auch Organisationen und Großunternehmen bis ins Mark zu erschüttern vermag: das Scheitern.


Macht und Innovation III.

Der Organisations­wissen­schaftler GAls wissenschaftlicher Leiter des 10. Innovationsforums der Daimler und Benz Stiftung führt Ulrich Klotz durch den diskursiven Tag.

10. Innovationsforum

Wissenschaftliche Leitung: Ulrich Klotz

27. Januar 2014
Haus Huth, Berlin

Mit Episoden aus seinem bewegten Berufsleben startet Ulrich Klotz, der wissenschaftliche Leiter des 10. Innovationsforums, in den Tag. Als Elektrotechniker und Informatiker spricht er offen über innovative, technologische Ideen, die aufgrund problematischer Machtverhältnisse, eingefahrener Strukturen, Angst vor Fehlern oder aufkeimender Konflikte in seinem Berufsumfeld ausgebremst wurden.


Macht und Innovation II.

Der Organisations­wissen­schaftler Günther Ortmann schlägt in der Diskussion die Brücke zwischen Theorie und Praxis.

09. Innovationsforum

Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. Günther Ortmann

06. Mai 2013
Haus Huth, Berlin

Der Umgang mit Macht, Führung und Hierarchie gehört zum beruflichen Alltag. Dennoch möchten Machthaber in Unternehmen ihre Macht mitunter nicht wahrhaben und sind darauf bedacht, keine Fehler zu begehen. Umgekehrt beklagen viele Machtunterworfene nicht nur die Macht ihrer Vorgesetzten und ihre Art zu führen, sondern zugleich deren Macht- und Führungsvermeidung.


Macht und Innovation I.

Prof. Dr. Wolfgang Scholl

08. Innovationsforum

Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. Wolfgang Scholl

22. Oktober 2012
Haus Huth, Berlin

Drei Innovationsforen wollen sich mit „Macht und Innovation" befassen. Das erste dieser Reihe – und das achte Innovationsforum insgesamt – beleuchtete den „Umgang mit Macht und seine Folgen".