E-MailSucheenglishdeutschTwitterYouTube

Logo

 

Wir sind nicht allein. Wie Mikroben im Darm unser Leben beeinflussen

 

© Daimler und Benz Stiftung/privat

Mikroorganismen bevölkern unsere Körperoberflächen, außen wie innen. Aber gerade unser Darm bietet Lebensraum für Billionen von Bakterien. Dieses mikrobielle Ökosystem, auch als Mikrobiom bezeichnet, begleitet jeden Menschen von der Geburt bis zu seinem Tod. Es ist so individuell wie der eigene Fingerabdruck, dabei jedoch in Zusammensetzung und Funktion veränderbar, je nach Lebensstil, Ernährung und zahlreichen weiteren Umweltfaktoren. Neue Studien deuten darauf hin, dass das Mikrobiom einen entscheidenden Beitrag zur Gesundheit des Menschen leistet und viele Krankheiten mit einem veränderten Mikrobiom einhergehen. Doch was ist hier Ursache – und was ist Wirkung? Wie sieht eine „gesunde“ Darmflora aus, und wie kann diese erhalten oder wiederhergestellt werden?

Dialog im Museum

Prof. Dr. Dirk Haller

04. Februar 2020
Mercedes-Benz Museum, 70372 Stuttgart

Prof. Dr. Dirk Haller promovierte in Lausanne im Fachbereich Lebensmittelmikrobiologie und Ernährungswissenschaft. Es folgten Forschungsaufenthalte in der Schweiz und USA, bevor er als Nachwuchsgruppenleiter im renommierten „Emmy Noether-Programm“ der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) an die Technische Universität München wechselte. Hier hat Haller seit 2008 den Lehrstuhl für Ernährung und Immunologie inne und leitet das Zentralinstitut Food & Health. Für seine Forschung wurde er mit mehreren nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet.