Impulses for knowledge

carl-benz.jpg

Die vierte Ausschreibungsrunde der MINTernational-Programminitiative: In dem Wettbewerb werden von Mitte 2017 an insgesamt sechs Universitäten und Fachhochschulen mit je 50.000 Euro gefördert, die innovative Modelle zum Studienstart von internationalen Studierenden in den Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) entwickelt haben. Auch Initiativen, die sich auf die Integration von Flüchtlingen fokussieren, zählen dazu.

Die vierte Ausschreibungsrunde der MINTernational-Programminitiative: In dem Wettbewerb werden von Mitte 2017 an insgesamt sechs Universitäten und Fachhochschulen mit je 50.000 Euro gefördert, die innovative Modelle zum Studienstart von internationalen Studierenden in den Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) entwickelt haben. Auch Initiativen, die sich auf die Integration von Flüchtlingen fokussieren, zählen dazu.

Die Initiatoren des Förderwettbewerbs unterstützen Hochschulen bei der Entwicklung und Umsetzung von Maßnahmen zur Gestaltung des Studienbeginns für internationale MINT-Studierende. Es werden sechs Hochschulprojekte mit jeweils 50.000 Euro von Mitte 2017 an gefördert.

„Studienstart MINTernational" stellt die vierte Ausschreibungsrunde der Programminitiative MINTernational dar. Eine Teilnahme an den vorausgegangenen Ausschreibungen war nicht Voraussetzung für eine Antragsstellung in dieser Wettbewerbsrunde.

Ziel des Förderwettbewerbs ist es, die MINT-Disziplinen zu Vorreitern und Benchmarks von Maßnahmen für den Studienstart von internationalen Studierenden an deutschen Hochschulen zu machen. Gesucht waren deshalb Strategien, Konzepte und Projekte in den MINT Fächern, die zu diesem Ziel beitragen. Dazu gehören Maßnahmen für eine gute Vorbereitung auf das Studium in Deutschland, eine Willkommenskultur für eine soziale und kulturelle Integration sowie Informations- und Unterstützungsangebote in den ersten Studiensemestern. Die prämierten Projekte sollen innovativ und modellhaft für einen erfolgreichen Start ins Studium sein. Hierbei kann es sich um deutsch- und/oder fremdsprachige Angebote handeln.

Die Wettbewerbssieger:

RWTH Aachen
OTH – Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden
Universität Bremen
Hochschule Coburg
Technische Hochschule Köln
Hochschule Mannheim

[ back ]

Daimler and Benz Foundation

Openness and curiosity are essential prerequisites for discovery. In order to intensify the knowledge-generation process, the Daimler and Benz Foundation works with targeted stimuli. Using its €3 million yearly operating budget, the Foundation is able to provide sizable resources for international research. Its endowment of €125 million makes the Daimler and Benz Foundation one of the largest, actively-operating foundations in Germany.

The Daimler and Benz Foundation is guided by clear principles. Its core values include supporting young researchers, encouraging interdisciplinary cooperation, and promoting research in a wide-range of fields. The Daimler and Benz Foundation has created a forum where leaders in the natural and social sciences can present and discuss their ideas. This exchange brings unconventional associations and new ideas to light: The result is knowledge with long-term benefits for us all.