E-MailSucheenglishdeutschTwitterYouTubeFacebook

Logo

 

Aktuelle Ausschreibung für einen Forschungsverbund: „Geschichtsnarrative in Europa zwischen Konflikt und Dialog“

 
 

Gegenwärtig breiten sich nationalistische Geschichtsnarrative in Europa aus. Die Stiftung möchte durch diese Ausschreibung ein Projekt fördern, das Wege aufzeigt, wie das Konfliktpotenzial umstrittener Geschichte entschärft und offene Dialoge über antagonistische Narrative in Gang gesetzt werden können. Im Rahmen des Formats „Ladenburger Kolleg“ forschen die Wissenschaftler dazu in einem interdisziplinären Netzwerk.

Die Daimler und Benz Stiftung fördert in den nächsten Jahren einen Forschungsverbund und stellt hierfür einen Betrag in Höhe von bis zu 500.000 Euro pro Jahr (Laufzeit max. drei Jahre) zur Verfügung. Unter der Leitung eines wissenschaftlichen Koordinators, der die Sprecherfunktion im Verbund einnimmt, wird das Forschungsthema von mehreren Arbeitsgruppen an unterschiedlichen wissenschaftlichen Einrichtungen im In- und Ausland bearbeitet. Die Mitglieder eines Kollegs agieren in hohem Maße frei, legen ihr Forschungsprogramm eigenständig fest und kommen bei regelmäßigen Treffen in der Stiftung zusammen.

Weitere Informationen
  • Die aktuellen Ausschreibungs­bedingungen finden Sie hier.
  • You can find the currently valid conditions for application here.