E-MailSucheenglishdeutschTwitterYouTube

Logo

 

16. Innovationsforum, 20. November 2017
Tools revisited –
Was Tools mit Kreativität zu tun haben

 
 

Können Tools kreativer machen? Stellen sie das Gedächtnis und Rückgrat moderner Unternehmen dar, ohne deren ausgereifte methodisch-technische Handreichungen komplexe Organisationsprozesse heute gar nicht denkbar wären? Oder trifft nicht vielmehr das genaue Gegenteil zu: Sie entpuppen sich als Potemkinsche Dörfer der Rationalität, deren Hauptaufgabe darin besteht, Pseudologiken zu implementieren und Managern bei kritischen Entscheidungsprozessen lediglich eine Entlastungsfunktion anzubieten?
Rund 35 junge Wissenschaftler und Manager trafen im Berliner Haus Huth beim 16. Innovationsforum zusammen, um diese Fragen sowie über ihre eigenen Erfahrungen im Einsatz verschiedener Tools zu diskutieren. Dabei ging es unter anderem darum, welche übergeordneten Perspektiven auf Tools als „Rationalitätstechnologien“ eingenommen werden können. Weiterhin wurden neuere Entwicklungen des Innovationsmanagements seit der Jahrtausendwende erörtert oder die Chancen digitaler Kollaborationen durch die Einführung von „Enterprise Social Networks“ (ESN) aufgezeigt.

Wissenschaftliche Leitung:
Prof. Dr. Christian Gärtner, Quadriga Hochschule Berlin

Broschüre