Impulse für Wissen

gehirn.jpg
Überleben im Weltraum - Auf dem Weg zu neuen Grenzen
21. Berliner Kolloquium
Überleben im Weltraum – Auf dem Weg zu neuen Grenzen

Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. Markus Czupalla

Sie können sich hier online zur Veranstaltung anmelden.

24. Mai 2017
Karl Storz Besucher- und Schulungszentrum, Berlin

Programm

Die Erforschung des Weltraums tritt gegenwärtig in eine neue und hoch spannende Phase ein. Nach der intensiven robotischen Erforschung insbesondere des inneren Sonnensystems sind derzeit bemannte Expeditionen in Planung. Mit dem Programm „Journey to Mars” bekennt sich die NASA offen zu dem Ziel, Menschen auf unserem Nachbarplaneten landen zu lassen. Auch China sowie private Firmen treiben entsprechende Programme so konsequent und mutig voran, wie dies letztmals in den 1960er-Jahren der Fall war. Indien, Russland und Europa ziehen eine Beteiligung an entsprechenden Programmen in Erwägung: Nach Jahrzehnten stehen wieder wissenschaftliche Visionen „im Raum”, die bis vor Kurzem undenkbar erschienen.


Prof. Dr. Christiane Woopen
34. Bertha Benz-Vorlesung
Zukunftsvisionen einer digitalisierten Gesundheitsversorgung

Prof. Dr. Christiane Woopen

01. Juni 2017
Forschungs- und Entwicklungszentrum der Heidelberger Druckmaschinen AG, Heidelberg

Die massenhafte Erhebung sowie die digitale Verfügbarkeit personenbezogener Daten eröffnet der medizinischen Forschung völlig neue Horizonte. Durch die systematische Aufbereitung von Daten zu Gesundheit, individueller Disposition und Lebensstil könnte schon bald eine sogenannte Präzisionsmedizin entstehen.


Prof. Dr. Jürgen Rolf Schäfer
Dialog im Museum
Detektivarbeit am Krankenbett – Was können wir von Dr. House und seltenen Erkrankungen lernen?

Prof. Dr. Jürgen Rolf Schäfer

22. Juni 2017
Mercedes-Benz Museum, Stuttgart

Seit 2013 leitet Jürgen Rolf Schäfer das „Zentrum für unerkannte und seltene Erkrankungen“. Für viele Patienten, die nach einer oft jahrelangen Odyssee durch Arztpraxen als „hoffnungslose Fälle“ gelten, stellt es die letzte Hoffnung dar. Gemeinsam mit einem Spezialistenteam öffnet Schäfer ihre Krankenakten neu und nimmt die Symptome unvoreingenommen und mit dem gesamten Spektrum wissenschaftlicher Methoden unter die Lupe.


Youtube Thumbnail
Neuer Podcast
Was ist Science Fiction, was Fakt? Robotik und Künstliche Intelligenz

Der Vortrag wurde von Prof. Dr. Frank Kirchner, Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, Bremen, im Rahmen der Veranstaltung „Mensch, Umwelt, Technik” der Daimler und Benz Stiftung am 03. April 2015 im Mercedes-Benz Kundencenter Bremen gehalten.


Spektrum SPEZIAL
Berliner Kolloquium
Spektrum SPEZIAL zum Berliner Kolloquium „Der Datenmensch" erschienen

Soeben ist im Heidelberger Verlag „Spektrum der Wissenschaft” die Publikation „Spektrum SPEZIAL – Willkommen in der Datenwelt” erschienen. Es enthält wissenschaftliche Beiträge des 20. Berliner Kolloquiums „Der Datenmensch – über Freiheit und Selbstbestimmung in der digitalen Welt”.


Youtube Thumbnail
Neuer Podcast
Der neue Nationalismus - Politik auf Kosten der jungen Generation?

Der Vortrag wurde von Prof. Dr. Henrik Müller, TU Dortmund, im Rahmen der Veranstaltung „Dialog im Museum“ der Daimler und Benz Stiftung am 23.02.2017 im Mercedes Benz Museum Stuttgart gehalten.


Youtube Thumbnail
Neuer Podcast
Bollwerk Zivilgesellschaft? Der Drang zum Extremen und Fanatismus in unsicheren Zeiten

Der Vortrag wurde von Prof. Dr. Ernst-Dieter Lantermann, Universität Kassel, Institut für Psychologie, im Rahmen der Veranstaltung „Raison! im Haus Huth“ der Daimler und Benz Stiftung am 06. Februar 2017 im Haus Huth Berlin gehalten.


Ladenburg Kollegs
AVENUE21 – Autonomes Fahren in der Stadt der Zukunft

 

In wenigen Jahren werden wir autonome Fahrzeuge so selbstverständlich nutzen, wie heute die von menschlichen Fahrern gelenkten Busse, Bahnen oder PKWs. Doch ist das autonome Fahren erst einmal Teil unseres Lebens, so wird das Funktionieren dieser Technologie als selbstverständlich angenommen und im Hintergrund des Alltags verschwinden. Innovationen der Mobilität erweisen sich als besonders eindrücklich, da sie auch eine tiefgreifende Veränderung der gebauten Umwelt nach sich ziehen. Welche Szenarien sind zu erwarten? Welche Entwicklungen europäischer Städte werden durch autonomes Fahren unterstützt oder gehemmt?


Zitat
Die Daimler und Benz Stiftung gibt Impulse – heute für Morgen. Über Ländergrenzen hinweg fördert sie interdisziplinäre Forschungsprojekte. Wissenschaftliche Erkenntnisse sollen jedem einzelnen Menschen zugutekommen und die Lebensverhältnisse verbessern. Die Stiftung möchte entscheidend zur Gestaltung einer verantwortungsvollen Zukunft beitragen, von der die Gesellschaft in ihrer Gesamtheit profitiert.