Impulse für Wissen

publikum_bbv.jpg
Prof. Dr. Christiane Woopen

34. Bertha Benz-Vorlesung

Prof. Dr. Christiane Woopen
European Group on Science and New Technologies

01. Juni 2017
Forschungs- und Entwicklungszentrum der Heidelberger Druckmaschinen AG, Heidelberg

Die massenhafte Erhebung sowie die digitale Verfügbarkeit personenbezogener Daten eröffnet der medizinischen Forschung völlig neue Horizonte. Durch die systematische Aufbereitung von Daten zu Gesundheit, individueller Disposition und Lebensstil könnte schon bald eine sogenannte Präzisionsmedizin entstehen.


33. Bertha Benz-Vorlesung

Prof. Sonia Simmenauer
Professorin für Musikvermittlung an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg

07. Juli 2016
Forschungs- und Entwicklungszentrum der Heidelberger Druckmaschinen AG, Heidelberg

Als Referentin der 33. Bertha Benz-Vorlesung sprach Sonia Simmenauer, Professorin für Musikvermittlung an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg und Inhaberin der Agentur „Impresariat Simmenauer". Die Vorlesung wurde von Dr. Rupert Felder, Leiter Personal der Heidelberg Gruppe, eröffnet und fand im Forschungs- und Entwicklungszentrum der Heidelberger Druckmaschinen AG statt. Trotz des an diesem Abend stattfindenden Halbfinales der Fußball-Europameisterschaft (Deutschland gegen Frankreich) erschienen mehr als 300 Gäste.


Dr.-Ing. Britta Schramm

32. Bertha Benz-Vorlesung

Barbara Schneider-Kempf
Generaldirektorin der Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz

09. Juli 2015
Forschungs- und Entwicklungszentrum der Heidelberger Druckmaschinen AG, Heidelberg

Elf Millionen Bücher und unermessliche handschriftliche Schätze bilden den seit über 350 Jahren gewachsenen und rege genutzten Bestand der Staatsbibliothek zu Berlin. Durch den Zweiten Weltkrieg wurden deren Gebäude und Sammlungen schwer beschädigt. 


Dr. Heike Hanagarth

31. Bertha Benz-Vorlesung

Dr. Heike Hanagarth
Vorständin Technik der Deutschen Bahn AG

10. Juli 2014
Forschungs- und Entwicklungszentrum der Heidelberger Druckmaschinen AG, Heidelberg

Rund 350 Gäste erschienen am Donnerstag, den 10. Juli 2014, zur 31. Bertha Benz-Vorlesung im Forschungs- und Entwicklungszentrum der Heidelberger Druckmaschinen AG. Sie wurden begrüßt von Dr. Rupert Felder, Leiter Personal der Heidelberg Gruppe. Als Referentin sprach Dr. Heike Hanagarth, Vorständin Technik der Deutschen Bahn AG.


Die Wurzeln der Freiheit im Zusammenwirken von Recht und Politik

30. Bertha Benz-Vorlesung

Dr. Gret Haller


Motoren für Wachstum und Wohlstand – Die Funktion von Börsen in der Volkswirtschaft

29. Bertha Benz-Vorlesung

Dr. Christine Bortenlänger


Ein Schiff wird kommen

28. Bertha Benz-Vorlesung

Renate Rettel


Der Kölner Dom als Aufgabe

27. Bertha Benz-Vorlesung

Prof. Dr. Barbara Schock-Werner


Bertha Benz-Vorlesung mit Verleihung des Bertha Benz-Preises

In Anlehnung an den Pioniergeist, den visionären Charakter und das Engagement von Bertha Benz (1849-1944) in Bezug auf die Tauglichkeit des Automobils für Fernfahrten hat die Daimler und Benz Stiftung seit 1987 ein besonderes Veranstaltungsformat etabliert: die Bertha Benz-Vorlesung mit Preisverleihung. Expertinnen unterschiedlichster Branchen und Disziplinen sprechen zu frei gewählten Themen mit hoher Gesellschaftsrelevanz. Dabei wird jedes Jahr der mit 10.000 Euro dotierte Bertha Benz-Preis an eine Ingenieurswissenschaftlerin verliehen, die mit den Ergebnissen ihrer Dissertation einen gesellschaftlichen Mehrwert geschaffen hat.